Foodguide: 1 Tag in Hamburg

Hallo ihr Lieben,

thumb_img_0994_1024

nicht umsonst sagt man „Hamburg meine Perle“… ich wohne jetzt seit kurzer Zeit hier und es gibt soo viel zu entdecken! Diese Stadt ist einfach wunderschön und man findet nicht nur überall schöne Altbauten, sondern auch viele tolle kleine Cafes und Restaurants…das will ich euch natürlich nicht vorenthalten und deswegen waren wir mal auf der Suche nach süßen Cafes und einem Restaurant, das sich gut zum Abendessen eignet. Meine allerliebste Johanna hat mich am Wochenende besucht und wir sind sofort mit einem lecker Frühstück in den Tag gestartet. Das Café ‚Moki’s Goodies‚ (Eppendorfer Weg 171, 20253 Hamburg) ist relativ klein, aber total gemütlich mit ein paar kleinen verwinkelten Ecken. Hier bekommt man gesundes, veganes und vegetarisches Frühstück, aber auch total leckeren Kuchen. Den haben wir zwar noch nicht probiert, aber schon beim Ansehen lief einem das Wasser im Mund zusammen. Wir haben uns für das Frühstück „Early Bird“ für 2 Personen entschieden und bekamen einen großen Teller mit verschiedenen Sorten Käse, Schinken, Salami, Joghurt mit Granola, frischen Früchten, Gemüse und leckerstem Brot. Vom Preis total in Ordnung, denn es waren ca. 10,50€ für jeden. So kann ein Morgen doch beginnen…

thumb_img_1332_1024thumb_img_1327_1024

 

img_2121img_2122img_2123

Aber ihr kennt das, ein gutes Frühstück hält vielleicht bis zum Nachmittag, aber dann meldet sich langsam wieder der kleine Hunger. Also sind wir ins Schanzenviertel zum Cafe Elbgold gegangen. In Hamburg gibt es 3 Standorte, aber wir waren also in der Lagerstraße 34c, 20357 HH. Es ist immer voll und es gibt wirklich den beeesten Kaffee dort, der röstfrisch zubereitet wird und man kann die Kaffeebohnen auch direkt dort kaufen. Und auch einen berühmten Cruffin (eine Mischung aus Croissant und Muffin) haben wir uns schmecken lassen. Der Apfelkuchen und besonders die fantastische Schokotarte haben uns aber mehr überzeugt. Das Publikum ist ganz unterschiedlich, von jung bis alt, Hipster bis einfach nur zum Kaffeeliebhaber. Aber am Besten probiert ihr es einfach selbst:-)

thumb_IMG_1298_1024.jpg

thumb_IMG_1223_1024.jpg

eb07c011-c822-4869-8719-ce40fc9e5f4c

cd898133-a776-47b0-9377-b6ac96be54ad

Am Abend haben wir uns dann für ein neues Restaurant, ganz in de Nähe vom Hbf entschieden. ‚Rock our kitchen‚ befindet sich in der Lilienstr. 9, 20095 Hamburg und ist auch jetzt schon total überlaufen. Wir waren froh, dass wir zu dritt reserviert hatten! Bei ROK gibt es hauptsächlich Pizzen, die man sich auch selber zusammen stellen kann, aber auch sehr leckeren Salat. Da das Restaurant noch so neu ist, war die Karte noch ganz klein und es gab  erst mal nur 2 Pizzen, aber schon die klangen sehr lecker! Wir haben uns für ‚Smashin‘ Pumpkin‘ entschieden (Kürbis Base, Rote Bete, Parmesan, Süßkartoffel, Mozzarella, Ziegenkäse, Kürbisöl, Kürbiskerne, Rosmarin, Rotwein-Schalotten Vinaigrette). Es ist eben keine stinknormale Pizza mit Tomatensauce und Käse, sondern mit einem etwas anderem Belag. Wir waren begeistert und würden gerne immer wieder hingehen.

thumb_IMG_1217_1024.jpg

9c9c3b1b-4b09-41ed-b9f3-f1cff3d21f4a

Also falls es euch mal nach Hamburg verschlägt, dann ist das ja vielleicht mal ein hilfreicher Tipp, falls ihr mal nicht wisst wo man richtig lecker Schlemmen kann. Viel Spaß!!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s